Makro-Mikro und Pflanzennährstoffe

Gut zu essen ist eine der besten Investitionen, die Sie für langfristige gesundheitliche Vorteile machen können. Eine gute Ernährung führt zur optimaler Gesundheit und steigert das körperliche und geistige Leistungsvermögen.

Ein gesunder Lebensstil kann dazu beitragen, die optimale Gesundheit unseres Körpers zu erhalten und unter Umständen dazu beitragen, das Risiko von Krankheiten zu verringern, die mit einem ungesunden Lebensstil zusammenhängen.
Es gibt zwar keine Standartformel für optimale Gesundheit, aber man hat einige wichtige Schlüsselkomponenten identifiziert, zu denen regelmäßige Bewegung, Ruhe und ausgewogene Ernährung gehören.
Das Wichtigste bei einer ausgewogenen Ernährung ist zunächst einmal das Wissen darüber, das unterschiedliche Lebensmittel, außer den bekannten essenziellen Makro- und Mikronährstoffen auch unterschiedliche Pflanzeninhaltstoffe (Pflanzenbestandteile, die mehr sind als Vitamine und Mineralstoffe) enthalten.
Deshalb ist es wichtig, abwechslungsreich und ausgewogen zu essen, was vor allem bedeutet, viel Obst und Gemüse zu sich zu nehmen.

In unserer hektischen, anstrengenden Welt, in der vielen Menschen aufgrund ihrer Essgewohnheiten bestimmte Nähstoffe fehlen, vergessen wir oft das Wichtigste bei unserer Ernährung-wir müssen dafür sorgen, dass wir genug von den essentiellen Nährstoffen bekommen, die wir für die optimale Gesundheit und das Wohlbefinden brauchen.

Ein großer Teil der Weltbevölkerung könnte sich über mehr Vitalität, Energie und Gesundheit freuen, wenn die Menschen die Ernährungsgewohnheiten verbessern würden.

Vor zehn Jahren hatten nur wenige Personen schon einmal etwas von Pflanzeninhaltsstoffen gehört und in der Wissenschaft hatte man gerade erst begonnen, Aufbau und Wirkung dieser Art von Nährstoffen zu untersuchen.
Inzwischen ist klar: es gibt diese Pflanzennährstoffe nicht nur, sie könnten auch eine entscheidende Rolle in der Medizin und Ernährungswissenschaft spielen. Es werden deshalb zurzeit weltweit viele neue Studien durchgeführt.
Die Fundamente des Wohlbefinden.

MAKRONÄHRSTOFFE:

    Die Grundnahrung besteht aus drei wichtigen Makronährstoffen:
    Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate.

    Proteine sind die Bausteine des Körpers-sie helfen uns beim Wachstum und reparieren unsere Zellen. Fett speichert Energie auf lange Zeit und ist auch ein Schutz für unsere Zellen und unseren Körper.
    Kohlenhydrate werden für die sofortige Energie, wie für ein schnelles Auftanken, benötigt.

MIKRONÄHRSTOFFE:

    Neben Makronährstoffen brauchen wir auch Mikronährstoffe-Vitamine und Mineralstoffe.
    „Mikro“, weil wir sie täglich in viel kleineren Mengen benötigen, obwohl sie eine große Rolle im Körper spielen. Mikronährstoffe und Makronährstoffe sind voneinander abhängig.
    Aber wir brauchen eine größere Vielfalt an Mikronährstoffen-mehr als 20-um die drei Makronährstoffen zu ergänzen.
    Mikronährstoffe erfüllen hunderte von Funktionen im Körper, die lebenserhaltend sind.
    Unser Körper produziert nur wenige Vitamine selbst; die meisten Vitamine können jedoch nur aus bestimmten Kombinationen von Lebensmitteln gewonnen werden. Wir brauchen eine große Vielfalt in unserer Ernährung, um die optimale tägliche Menge an Vitaminen und Mineralien sicherzustellen.

PFLANZENNÄHRSTOFFE (PHYTONUTRIENTS):

    Pflanzennährstoffe sind organische Komponenten, die in Pflanzen vorkommen.
    Obst, Gemüse, Nüsse, Getreide, Hülsenfrüchte und Tees sind alles reichhaltige Quellen von Pflanzennährstoffen.

    Wenn sie von unseren Körper absorbiert werden, können Pflanzennährstoffe zu unseren Wohlbefinden beitragen und sicherstellen, dass unser Körper richtig funktioniert.
    Wir alle sollten mehr Obst und Gemüse in verschiedenen Farben essen, um den größten Nutzen aus den Pflanzennährstoffen zu ziehen.

Augewogenen Ernährung, regelmäßige Bewegung, Vermeidung von gesundheitsgefährdenden Faktoren, ausreichend Schlaf und eine positive Lebenseinstellung.
Wenn man diese Grundsätze befolgt, kann es sich langfristig gesehen, positiv auf die Gesundheit auswirken, denn um eine optimale Gesundheit zu erreichen, braucht es einige Zeit.

Fangen wir wieder an, in unseren eigenen Gärten gesundes Obst und Gemüse anzubauen, ohne auf Herbizide, Pestizide und chemische Dünger zurückzugreifen.

Zum Besten für uns, das Klima, der Umwelt und den Pflanzen!

zur Startseite