Mediterrane-Pflanzenwelt

Wer denkt dabei nicht an den letzten Urlaub im Süden-Palmen, Sonne, Strand und Meer.
Immer beliebter werden mediterrane Pflanzen in unseren Gärten und sind längst in unseren Bereichen einheimisch geworden.

Um zu Hause das ganze Jahr ein Mittelmeer-Feeling zu schaffen, zu sehen, zu spüren und dabei einfach einmal abzuschalten, vom Alltagsstress in der Mediterranen-Pflanzenwelt, im eigenen Garten.

 
SAM_2239
 
Die Gedanken an den letzten Urlaub im Süden, oder dem bevorstehenden kreisen zu lassen.
Dabei das leise Säuseln der Palmenblätter zu hören und eingebetet zwischen Zypressen, Zitruspflanzen, Bananen und Feigenbäumen, entspannen.
Einfach ein kleines, exotisches Paradies daheim, mit Zypressen ein Italienisches-Flair in den Garten zaubern und die Früchte vom Zitronenbaum nach Gebrauch selbst pflücken.
 

Winterhärte:

Durch die milderen Winter könnt ihr die mediterranen Pflanzen abseits vom Mediterranen-Klima, auch in unseren Regionen, bei entsprechenden leichtem Winterschutz und richtigem Standort, erfolgreich in euren Gärten kultivieren.

Tipps zum Palmenpflanzen:

Standort:

Besonders günstig sind windgeschützte, warme Lagen, Hänge, vor Mauern oder in einem sonnigen Innenhof. Im Winter auf einen wärmeren Platz im Garten achten.

Auspflanzung:

Je älter die Pflanze, desto höher die Frosttoleranz. Ideale Größe der Palmen wäre ca. 50cm  aufwärts.

Beste Zeit:

Um ein gutes Anwachsen der Wurzeln zu gewähren, ist es unbedingt ratsam,  diese im Frühjahr oder Sommer auszupflanzen.

Bodenbeschaffenheit:

Ein guter durchlässiger Boden, eventuell eine Drainage legen. Durch die Trockenheit der Wurzeln, können sie im Winter mehr Frost vertragen.

Düngen:

Mit einem dafür geeigneten Dünger im Frühjahr und im Sommer düngen.

Winterschutz:

Durch eine dicke Mulchschicht die Wurzeln vor Frost schützen, Reisig könnt ihr auch verwenden. Die Palmenkrone mit einem wasserdurchlässigen Flies abbdecken und den Stamm damit gut einwickeln.  Um ein Abbrechen der Blätter durch den Schnee zu vermeiden, diese zusammenbinden.

Arten für unsere Gärten:

In einem nicht Mediterranen Klima empfehlenswert sind:

 
Hanfpalme Trachycarpus: bis -18°C
Yucca thompsoniana: bis -23°C
Yucca rostrata:
bis -28°C sie gehört zu den robustesten
Jubaea chilensis: Ist eine  südamerikanische Gebirgs-Palme, sie ist winterhart bis -15°C und braucht einen windgeschützten, sonnigen Standort.
Palmettopalmen:
Frosttoleranz bis -19°C, sonnigen bis halbschattigen Platz, braucht mehr Wasser, auch als Zimmerpflanze geeignet.
Kanarische Dattelpalme: Frost bis -8°C, sie benötigt viel Wasser im Sommer, wenig im Winter. Nicht ins Freie pflanzen.
Weißstammpalme: frostfrei, braucht einen hellen halbschattigen Bereich, ist eine bliebte Zimmerpflanze und kann während der warmen Jahreszeit, an einem schattigen Ort, auch ins Freie kultiviert werden.
Zypressen: sind frostverträglich bis -20°C, brauchen einen sonnigen, offenen Standort und einen durchlässigen Boden.

 

SAM_1072

Bei all diesen schönem Mediterranen-Flair, sollt ihr aber nicht vergessen, auf einheimische Gehölze zu achten, diese brauchen weniger Pflege und passen auch besser in die Landschaft.

Umgekehrt wollen Gartenliebhaber, die in einem anderen Klima wohnen, unsere Gewächse pflanzen.
Also einmal kurz nachdenken und unserer großen Vielfalt an Schönheiten, den Vorrang geben!

Kommentar schreiben