Muttertag-Sprache der Blumen

Muttertag und Blumen, die zwei Begriffe gehören einfach zusammen. Einer der wichtigsten Tage der Mütter, ohne Blumen, einfach unvorstellbar!

(c) fotolia

© ChristArt – Fotolia.com (Glück gehabt / #23951717)

Blumen verschicken online – eine ideale Überraschung. Ein Feiertag zu Ehren der Mütter. Er hat sich seit dem 20. Jahrhundert in der westlichen Welt fest verankert. Im deutschsprachigen Raum, sowie in den meisten Ländern wird der Muttertag am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Ein Tag, an dem man den liebsten Menschen sagen kann, wie gern man ihn hat.

 

 

Ein kleines Dankeschön und mit einem Blumenstrauß in der Hand, wird das Herz jeder Mutter gerührt sein. Ein schöner Strauß gebunden von Floristen. Der kostet etwas mehr, bereitet aber auch größere Freude. Die liebe Mama wird ihre Enttäuschung sicher nie zugeben, wenn ein Billigprodukt aus dem Großmarkt in der Vase am Tisch steht, es sieht eher nach Geringschätzung als nach einem herzlichen Danke aus.

Liebe Mütter, unsere Kinder sind uns nur ein kurze Zeit geliehen, dann gehen sie ihre eigene Wege und werden vielleicht auch Mütter. Aber sie kommen immer wieder zurück, um diesen Tag mit euch zu verbringen.

Geschichte und Ursprung

Fast hundert Jahre ist es her, dass der Muttertag seine offizielle Anerkennung gefunden hat. In der Vorzeit hatte jeder Kulturkreis seine eigene Göttermutter, der Römer, der Griechen usw. womit sich die Mütter identifizieren konnten. Heute ist die wahre Mutter (der Mensch) im Mittelpunkt und nicht irgendeine starre Götterfigur.
Es ist gut, dass sich starke Frauen für den Muttertag einsetzen, denn heute wird fast jede Woche ein Tag zu irgendeinem besonderen ernannt. Der Ursprung bzw. die Wiederbelebung des Muttertages geht in das Jahr 1865, durch die amerikanische und englische Frauenbewegung, zurück. Unsere Söhne sollten nicht mehr im Kriege geopfert werden.
Der heutige Muttertag geht auf die Gründerin Anna Marie Jarvis zurück. Nach dem zweiten Todestag ihrer Mutter im Mai 1907, wurde auf Drängen von ihr, der zweite Sonntag im Mai, als der Muttertag erkoren. 1914 wurde er als offizieller Feiertag eingeführt. Und so ging er von Amerika aus, in die ganze Welt. 1917 in der Schweiz, 1923 in Deutschland, 1924 in Österreich. Er ist der Tag der Blumenwünsche.

Wenn der Muttertag heute auch teilweise als Kommerzialisierung angesehen wird, so schaut liebe Mütter, in die Augen eurer Kinder, wenn ihr von ihnen eine schöne Blume oder Strauß überreicht bekommt, ihr werdet das Glänzen in ihren Augen niemals vergessen und so soll es auch bleiben!

Ist die Mutter noch so weit entfernt, kein Problem, Blumen verschicken online bequem von zu Hause aus!

Kommentar schreiben