Im Einklang mit der Natur leben

Je mehr wir Natur draußen verlieren, um so größer wird unser Verlangen nach Grünem und Blühendem in den eigenen vier Wänden.

 
20170630_101310

Durch das Industrie- und Computerzeitalter, sucht der Mensch immer mehr nach Möglichkeiten zum Dialog mit der Natur, dabei ist für ihn der Wunsch nach Dekoration, also die Schmuck- und Wegwerfpflanze, längst nicht mehr vordergründig.

Was immer man unter der boomenden grünen Welle versteht, oder hineininterpretieren mag, sicher ist, es macht immer mehr Freude, sich mit Pflanzen zu beschäftigen, sie blühen, fruchten und wachsen zu sehen.

Ein Sprichwort lautet: „Haus ohne Blume, Frau ohne Herz“.

 
Wer einen schönen Garten, ein blühendes Haus oder eine Wohnung betritt, fühlt sich ein wenig mit einbezogen in diese Aura. Die Beschäftigung mit Pflanzen ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Es ist bekannt, das Gartenarbeit die Gesundheit unterstützt und so mancher Gartenbesitzer, dieser sein hohes Alter verdankt. Sie dient zur Erholung, Freizeitgestalltung und erfüllt auch therapeutische Zwecke.
Unsere Gärten sind ein Teil von der Umwelt, in der sich viele Arten von Pflanzen, Bäumen, Sträuchern und Kleinstlebewesen aufhalten, somit ein kleines Ökosystem!

20170630_100650

Es liegt an uns, es bleibt auch nicht mehr viel Zeit um unser Verhalten und Handeln zu ändern.Wir stoßen derzeit an unsere ökologischen Grenzen: Die natürlichen Ressourcen neigen sich dem Ende zu, Ökosysteme werden zerstört, Verschmutzungen und Klimawandel belasten unsere Mutter Erde.
Der Mensch mit seinem Denken und Handeln hat alles in der Hand, wieder zurückzukehren zur Natur. Auf langfristiges Denken und auf Nachhaltigkeit setzen, statt auf kurzfristige Ertragsmengensteigerungen.

20170630_095436

Pflanzen aufgrund organischer und nachhaltiger Landwirtschaft anbauen. Nicht auf Herbizide, Pestizide und chemische Dünger zurückgreifen, sondern die Natur arbeiten lassen. Zum Besten für uns alle, sowie für Pflanzen und Klima.
Jeder Mensch ist nur ein kleines Sandkörnchen auf dieser Welt, die er nach einer gewissen Zeit wieder wieder verlassen muss. Die Gier nach Macht und Reichtum, welche durch Rücksichtslosigkeit und Egoismus des Menschen die Natur zerstört, hat auf dieser, so schönen Erde, nichts verloren.

An die kommenden Generationen denken und ein Stück unversehrter Natur weitervererben.

Kommentar schreiben